Zirkus des Wissens

 

Im Zirkus des Wissens erlebten die 3. Klassen auf ungewöhnliche Weise Episoden aus dem Leben der Dinosaurierforscherin Mary Anning, die schon als junges Mädchen Fossilien von Dinosauriern entdeckt hat. Mary suchte ihr gesamtes Leben nach Fossilien und trug mit ihren Funden wesentlich zur Entwicklung der frühen Paläontologie bei. Erzählt wurde die phantasievolle Geschichte von Ali Meyer-Pernkopf, einer Puppenspielerin und Geschichtenerzählerin aus Oberösterreich.

 

Nach der Vorstellung nahmen die Kinder an einem Workshop teil, wo sie fleisch- und pflanzenfressende Dinosaurier bastelten und diese in einem Schattentheater ausprobieren konnten. Außerdem lernten sie die 1000 Jahre alte Kunst des japanischen Papiertheaters kennen.

 

Tag des Apfels

Die Ortsbäuerinnen brachten allen Kindern der VS Eidenberg zum "Tag des Apfels" einen leckeren Apfel! Mmmmhm! Dazu gab es auch ein tolltes Rezept!

Fahrt der 2. und 3.Klasse ins Stifterhaus

Am 29.9. besuchte die 2./3. Klasse der VS Eidenberg das Stifterhaus in Linz. Die 3a-Klasse konnte kurze StopMotion - Filme gemeinsam mit Expert*innen produzieren. Das Medium Trickfilm ermöglichte es den Schüler*innen, ihre sozialen und kreativen Kapazitäten zu nutzen und zu erweitern. Sie waren auf jeden Fall mit Feuereifer dabei und sehr stolz auf ihre Film-Kunstwerke.

Spendenaktion Ukraine

"Unsere" Spenden gingen in die Ukraine. Viiiele Medikamente und Windeln..

 

Auch alte Rollstühle konnten aufgetrieben werden.. die werden dringend benötigt!

 

Danke nochmals an alle, die unsere Aktion beim Schulschlussfest unterstützten.

die Kinder warten gespannt auf den Zirkus...

MOMO

Am 20.10.2022 fand endlich unser erster MoMo dieses Schuljahres statt.

Wir konnten unseren Geburtstagskindern der Monate September und Oktober gratulieren und ein Geburtstagslied singen. Danach starteten wir unser Jahresthema ‚Achtsamkeit‘.

Wie können wir achtsam sein? Diese Frage stellten wir uns. Achtsam gegenüber anderen – beim Auf-den-Bus-warten (ein sehr aktuelles Thema), bei einem Spiel sein Gegenüber genau betrachten UND achtsam gegenüber sich selbst sein mit einem Mantra(lied) – I’m happy, I’m good.

Es war wirklich schön, dass wir uns nach den Corona-Wellen endlich wieder alle im Turnsaal treffen konnten.  

Kastaniensammeln der 2. Klasse

Die Kinder der 2.Klasse waren unglaublich fleißig beim Kastaniensammeln, aber wie viele sind es denn nun insgesamt geworden? DAS wollten die Kinder unbedingt herausfinden! 

 

Aber WIE??? 

Es wurden die unterschiedlichsten Zählvarianten ausprobiert, Vor- und Nachteile besprochen und schlussendlich kamen wir auf das fantastische Ergebnis:

1 472 Kastanien!!

(Und das, obwohl wir uns in der 2. Klasse eigentlich gerade erst neu im Zahlenraum 100 bewegen!)

Auch im Werkunterricht war die 2. Klasse fleißig:

Mit der Laubsäge wurden tolle Kürbisse ausgesägt und anschließend gruselig oder auch lustig und abwechslungsreich gestaltet!!

Projekttage in Bad Kreuzen

Brandschutzübung

Die Brandschutzübung am 28.9. in der Volksschule war wieder ein aufregendes Event, bei dem die Kinder, LehrerInnen und Feuerwehrleute den Ernstfall probten. Verhalten im Brandfall wurde im Zuge dessen ausführlich besprochen. Anschließend durften sich alle an der Wasserspritze versuchen und würden vom Bürgermeister Adi Hinterholzl mit einem Eis verwöhnt. Brandschutzübung - jedes Jahr ein abenteuerliches Event!

Schulgottesdient

Wir haben das neue Schuljahr in der Kirche mit einem Wortgottesdienst begonnen. Ganz besonders haben wir die Erstklässler in unserer Schulgemeinschaft willkommen geheißen! In der Feier haben wir unsere Gemeinschaft mit einem Körper verglichen: Ein jeder Körperteil hat eine besondere Aufgabe und ist wichtig, damit unser Körper gut funktioniert. Genauso ist es auch bei uns: Jeder hat verschiedene Talente und so verschieden wir auch sind, wir gehören alle zusammen und keiner ist wichtiger als der andere. Dazu haben uns Kinder ein Rollenspiel vorgeführt und wir haben einen Text aus der Bibel gehört. Schließlich hat sich jedes Kind einen Herzsticker aufgeklebt. Ein Herz schlägt auch in unserem Körper und es ist ein Zeichen für die Liebe. In der Schule wollen wir eine Gemeinschaft mit Herz sein. Wir wollen liebevoll, mit Respekt und Achtung miteinander umgehen. Wir haben zu Gott gebetet, dass uns das gelingt und er uns hilft, wenn es einmal schwierig wird - damit unsere Herzen bald wieder fröhlich werden und wir andere mit unserer Fröhlichkeit anstecken.

Ein herzliches DANKE an Helga Pargfrieder, die durch die Wortgottesfeier geführt hat!

1. Schultag