Zu Fuß zur Schule/Tag der Bewegung

 

Am Dienstag, 3. Juli marschierten wir alle - Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Pensionisten - auf 5 verschiedenen Routen zur Schule . Nach etwa zweistündiger Wanderung kamen wir glücklich in der Schule an. Wir wurden herzlich empfangen. Nach einer Stärkung durch die fleißigen Helferinnen von der „ Gesunden Gemeinde“ starteten wir den Tag der Bewegung. 9 recht unterschiedliche Stationen gab es zu bewältigen.  Den Kindern und Helfern machte es sehr viel Spaß  Seil zu springen, mit Geschrei durch eine Gasse zu laufen, durch ein „Spinnennetz“ zu klettern, Stäbe im Takt weiterzugeben, Kegel umzuwerfen, mit Fliegenklatschen Luftballons übers Netz zu schießen, Indiakas zuzuwerfen und einen Medizinball ins gegnerische Feld zu schießen. Als Belohnung gab es noch ein Eis und Springfrösche. Danke allen, die mitgemacht und mitgeholfen haben! (Pu, Re)

 

Stift Wilhering

Buchstabentag

 

Unseren Erstklässlern ist etwas Großartiges gelungen. Sie haben alle 26 Buchstaben des Alphabets gelernt. Das war Grund genug, ein Fest zu feiern. 9 fleißige Eltern und  Lehrerinnen halfen mit, die vorbereiteten Stationen zu bewältigen. Die Kinder waren mit großem Eifer dabei. Anschließend wurden noch die Buchstabenbrote und Buchstabenkekse verspeist. Dank an alle Eltern, die uns Lebensmittel gespendet haben und alle, die mitgeholfen haben. Es war ein schönes Erlebnis! (Pu)

 

Radfahrprüfung 4. Klasse

Am 29. Mai traten 21 Kinder zur praktischen Radfahrprüfung an, nachdem schon alle die theoretische Prüfung ein paar Tage zuvor bestanden hatten.

Gut vorbereitet starteten sie vor dem alten Gemeindeamt, fuhren in Richtung Linz, drehten beim Elektro Karl um, radelten bis zum ehem. Gasthof Wollendorfer, drehten dort abermals um und fuhren zurück zur Schule, eine anspruchsvolle Strecke mit oftmaligem Links-Abbiegen.

Alle meisterten diese Aufgabe gekonnt, sodass GI Rois allen zur bestanden Prüfung gratulieren konnte. Jene, die schon 10 Jahre alt sind, erhielten den Ausweis sofort und viele nutzten auch gleich die Gelegenheit mit dem Rad nach Hause zu fahren.

Ich wünsche euch viele schöne und vor allem unfallfreie Kilometer auf euren Rädern. Bitte bleibt weiterhin so aufmerksam im Straßenverkehr! (Re)

Storytelling Festival 4. Klasse

Auf faszinierende Weise wurden beim diesjährigen dritten Int. Storytellingfestival im Festsaal des Kunstmuseum Lentos den Kindern vielfältige Arten Geschichten zu

erzählen geboten. Der Einladung von Folke Tegetthoff folgten

Roxana Küwen |Fußjonglage aus Deutschland

Liv & Tobi | Akrobaten aus Deutschland

Ursula Weber | Erzählerin aus Deutschland

Roberto White | Pantomime aus Argentinien

Michael Zandl | Jongleur aus Österreich

und verzauberten mit Geschichten zu Liebe, Vertrauen,

Freundschaft und spannten einen Bogen von poetischer Körperkunst bis zu

bayrischen Sagen. Einfach sagenhaft!

Anschließend konnten wir noch die Ausstellung im Lentos besuchen. (Ho)

Natur auf Tour - Küken

An drei Terminen besuchte Mag. Gabi Kainberger die 1., 3. und 4. Klasse um uns Küken und andere Vögel näher zu bringen. Beim ersten Termin brachte sie uns ganz kleine Zwerghuhnküken mit, beim 2. Termin waren sie schon großer und beim 3. Termin waren sie schon im 'Teenageralter'.

Für uns war es sehr interessant, die Küken wachsen zu sehen und über Neues über sie und andere Vogelarten zu erfahren. (Re)

Wandern Schulanfänger - 3. Klasse

Ausflug mit den Schulanfängern

 

Am Montag den 14.5.2018 gingen wir mit den Schulanfängern den Gymnastikweg. Ich und meine Klasse warteten in der Klasse warteten im Schulhaus auf die Kindergartenkinder. Als sie da waren, gingen wir zu ihnen hinaus. Dann wanderten wir zur Eidenberger Alm und dann ging es mit dem Gymnastikweg weiter. Wir machten alle Übungen. Die erste Übung waren Liegestütze an einem Stein und die zweite Übung waren Klimmzüge. Bei der dritten Übung musste man von einer Seite auf die andere kommen, ohne ein Spinnennetz zu berühren. Es war ein schöner Ausflug. (Miriam und Philipp C. - 3. Klasse)

 

Unterwegs mit den Jägern

 

Sandra - 3. Klasse

 

Ausflug mit dem Jäger

 

Am Dienstag waren wir von der Schule aus wandern. Es begleiteten uns Jäger. Ein Jäger hieß Fritz. Er hatte seinen Hund Kira mit. Die Jäger zeigten uns ausgestopfte Tiere. Sie zeigten uns auch Rehköpfe. Wir sahen außerdem ein echtes Reh. Zum Jausnen gingen wir an einen Teich. Danach wanderten wir zur Schule zurück. Es war sehr aufregend.

 

 

 

Phillip P. - 3. Klasse

 

Ausflug mit dem Jäger

 

Unsere Klasse ging mit dem Jäger Fritz in das Mufflongehege. Im Wald durften wir durch ein Fernrohr und ein Schießgewehr schauen. Wir wanderten viel und sahen dann sogar ein Mufflon, das sehr schnell weglief. Nach der langen Wanderung aßen wir unsere Jause. Danach marschierten wir weiter und durften auf einen Hochstand klettern. Später gingen wir wieder zurück zur Schule. Es war ein schöner Tag!

 

Ein herzliches Dankeschön an Fritz Birngruber und sein Team für diese tolle Aktion! (Re)

Talenteförderung - Französisch

 

Le cours de francais - Salut et bonjour!

 

Seit ca. einem Monat lernen einige Schülerinnen und Schüler spielerisch die französische Sprache kennen. Sie sind sehr motiviert und bringen sich mit ihren tollen Ideen im Unterricht ein. Die französischen Zahlen, die Farben und kurze Dialoge, in denen sich die Kinder vorzustellen lernten bzw. über ihr Befinden sprachen, waren schon interessante Themengebiete in unserem Kurs. Durch abwechslungsreiche Übungen (Gruppenspiele, Übungen zu zweit, Lieder uvm.) bleibt die Lust am Lernen erhalten. Wir freuen uns schon auf weitere exercices drôles :) ! (Ku)

Zahngesundheitserziehung

Wie jedes Jahr besuchte auch heuer die Zahngesundheitserzieherin Fr. Dumfart alle Klassen, um mit den Kindern das richtige Zähneputzen, die Gefahren des Zuckers, den Zahnaufbau, die Zahnspange, etc. zu besprechen. Mit Begeisterung machten alle Schülerinnen und Schüler mit.

Toll, wenn solche Experten in die Schule kommen. (Re)

AUVA-Radworkshop

Bereits zum 2. Mal fand der AUVA-Radworkshop in Eidenberg statt. Der Betreuer der AUVA baute bereits ab 6 Uhr früh die Stationen auf dem Wollendorfer Parkplatz (DANKE, dass wir ihn benutzen durften!) auf. 8 Eltern halfen bei den Stationen mit. Herzlichen Dank dafür!

Die Räder wurden auf ihre Verkehrstauglichkeit kontrolliert, die Helme auf einen guten Sitz überprüft und dann ging es schon los: Schneckenrennen, enge Kurven, Wippe, Handzeichen üben und andere Stationen.

Die Kinder hatten viel Spaß und wir hoffen, die Sicherheit im Umgang mit dem Rad erhöht zu haben. (Re)

 

Helfi

Am Mittwoch, 11.4. fand in Gramastetten der Helfi-Wettbewerb der Bezirke Urfahr-Umgebung und Rohrbach statt.

Wir marschierten von der Schule in unseren Nachbarort. Dort angekommen startete gleich der Bewerb mit der Theorieprüfung. Anschließend konnten die Kinder ihr Wissen und Können bei den praktischen Stationen zeigen.

Danach besuchten wir das Rahmenprogramm z.B. Rettungshundestaffel, Feuerwehr, Rettungsauto.

Bei der Siegerehrung wurden unsere 5 teilnehmenden Gruppen für ihr tolles Erste-Hilfe-Wissen geehrt. Alle Kinder, die nun die Grundbegriffe der Ersten Hilfe beherrschen sind Sieger, beim Bewerb landeten unsere Gruppen im guten Mittelfeld. Herzliche Gratulation! (Re)

Erstkommunion

Fotos: Studio 4 - Willi Hierschläger

Linz-Tage 4. Klasse

Den 19. und 20. März verbrachte die 4. Klasse in Linz. Wir besuchten das Musiktheater, backten eine Linzer Torte und besichtigten den Dom, das Landhaus samt Turmbesteigung und die Altstadt. Das Abendprogramm - die Nachtwächterführung - fiel leider dem kalten Wetter zum Opfer, dafür spielten wir im Jugendgästehaus. Den Dienstag Vormittag verbrachten wir in den ehem. Kammerspielen, um uns durch einen Workshop und einen Probenbesuch auf unser Premierenstück 'Wunder des Alltags' vorzubereiten. Am Nachmittag besuchten wir die Remise Kleinmünchen für eine interessante Führung durch die Straßenbahn-Werkstatt. Es waren interessante, aber leider kalte Tage! (Re)

Weitere Fotos folgen...

Osterbackwerkstatt 1. Klasse

 

Der Papa von Marlis Reisenberger richtete am 20.März in der Aula unserer Schule eine Backstube ein. Dort durften wir ihn besuchen und mit ihm tolles Ostergebäck formen. Bäckermeister „Pauli“ erzählte uns mit viel Humor von seinem Handwerk. Die Kinder wurden zu Bäckergesellen, sie mussten sich gleich die Hände waschen und weiße Schürzen oder Leiberl anziehen. Die Arbeit machte den Kindern viel Spaß.

Am nächsten Tag dürfen wir unsere kunstvollen Osterhasen verspeisen.

Danke, Pauli, für dein Engagement für die Kinder! Es war eine besonders gelungene Unterrichtseinheit! (Pu)

Besuch des Musikvereins

Am 9. März besuchten uns Herbert Schwantner als Leiter des Jugendensembles des Musikvereins Eidenberg und einige Musiker um den Schülerinnen und Schülern die Blasinstrumente näher zu bringen. Mit einer Geschichte wurden die Instrumente vorgestellt. Drei Schüler trauten sich sogar auf ihren Blasinstrumenten ein Stück vorzuspielen.

Danach durften die Kinder in den Klassen die Instrument auch ausprobieren. Wer sich noch genauer über das Jugendensemble informieren und Instrumente ausprobieren möchte, hat am 20. Mai beim Pfingstfrühschoppen die Gelegenheit dazu. Danke, liebe Musiker für euer Kommen! (Re)

 

Luchs

Im März besuchte uns Julia, eine Mitarbeiterin des Naturschutzbundes Oberösterreich mit dem Projekt „Luchs“. Mithilfe einer Powerpointpräsentation erfuhren wir allerhand Wissenswertes zum Thema Luchs. Eine Pappfigur in der Originalgröße des Tieres zeigte uns, wie groß diese Katze ist. Pfotenabdrücke und ein Schädelskelett zum Durchreichen waren ebenfalls sehr interessant. Zum Schluss durften wir noch unser erlerntes Wissen mit einem 1, 2 oder 3 Spiel checken! (Rei)

 

 

Langlaufen

Mit den Trainern der Sport Union Monika Wakolm, Toni Hierschläger und Manuel Schwentner gelang es uns diesen Winter doch noch auf dem letzten Schnee für jede Klasse eine Langlaufstunde abzuhalten. Toni spurte uns sogar extra eine Runde auf dem Sportplatz. Mit vielen lustigen Übungen und Spielen und ein bisschen Techniktraining entfachten wir bei einigen Kindern die Lust am Langlaufen.

Danke, liebe Monika, lieber Toni und Manuel für eure Zeit! Wir freuen uns auf das nächste Mal! (Re)

 

Workshop 'Weltsicht entwickeln - Kakao'

Am heutigen Freitag besuchten die 3. und 4. Klasse einen interessanten Workshop: anhand des Beispieles 'Kakao' zeigt uns Elisabeth Feichtner von Südwind den Sinn von Fairtrade auf.

Außerdem beschäftigten wir uns mit den Produktionsschritten von der Bohne bis zur Schokolade, suchten die Anbauländer auf der Weltkarte, zeichneten eine Kakaobohne und stellten selbst Schokolade her.

Als Abschluss verhandelten noch die Kakaobauern mit einem Vertreter einer Schokoladefirma über den Verkauf ihrer Kakaoernte.

Es war ein wirklich interessanter und lehrreicher Workshop! (Re)

Wildbienenhotel

Am 1. März besuchte der Imker Manfred Pointner die 3. und 4. Klasse, um uns über einiges über Wildbienen zu erzählen. Danach baute sich jeder sein eigenes Wildbienenhotel. Dazu haben die Kinder in Heimarbeit schon Löcher in die Holzstücke gebohrt. In der Schule wurden die Häuser nun mit Holz, Schilf und Zapfen befüllt.

Diese Bienenhotels sollen nun an einem trockenen sonnigen Ort aufgehängt oder aufgestellt werden. Ende Juni, Anfang Juli sollen wir dann Fotos von den (hoffentlich) besiedelten Hotels an Hrn. Pointner schicken. Damit können wir die Wildbienenpopulation ein bisschen dokumentieren.

DANKE, lieber Manfred für dein Kommen und deine Vorbereitung! (Re)