Workshop - Mein unsichtbarer Gartenzaun

Tanzworkshop

Darf ich bitten?!

 

Am 11.2.2020 tanzte die ganze VS Eidenberg! Unsere Tanzlehrerin Barbora lernte uns Cha Cha Cha und Polka richtig zu tanzen und zur Musik durften wir die lustigen Tanzschritte ausprobieren! Ziemlich anstrengend so ein Tanzkurs, aber Spaß hat es allen gemacht! Wer Lust auf mehr hat, kann bald in einem Tanzkurs am Donnerstag Nachmittag im Turnsaal der VS Eidenberg weitere Tänze lernen. (Rei)

Barbora Spurna:

* 5-fache OÖ Landesmeisterin in den lateinamerikanischen Tänzen

* Höchste nationale Klasse (A - Klasse) in den Standardtänzen

* In der aktiven Karriere Teil des österreichischen Kaders

* Seit 10 Jahren als Turniertanz Trainerin tätig – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

 

Der Feuervogel - Konzert

MoMo - Der Grolltroll

Schulanfänger zur Besuch

Semesterrückblick 1A

Wie schnell doch die Zeit vergeht! Vor einem halben Jahr traf sich die neue 1A Klasse der VS Eidenberg zum ersten Mal in der Kirche zum Anfangsgottesdienst. Seither hat sich viel getan! Hinter uns liegen schon tolle gemeinsame Erlebnisse, Ausflüge und Eindrücke. In der Schule haben wir schon einiges gelernt. Wir können schon die meisten Buchstaben lesen und schreiben, rechnen bis 10 und haben auch schon mehrere gemeinsame Lieder gesungen. Der Fotorückblick zeigt Ausschnitte unserer bisherigen gemeinsamen Zeit. (Rei)

backstage kompakt im Musiktheater

Am 23.1. besuchten die beiden ersten Klassen das Neue Musiktheater in Linz. Zuerst bekamen wir eine kleine Einführung und erfuhren, welche Instrumente in einem Orchester spielen und wie viele Musiker an einem Orchester beteiligt sind. Anschließend durften wir in den Publikumsbereich und sahen den Technikern beim Aufbau der Bühne zu. Der Höhepunkt des Ausflugs war die Konzertprobe, der wir lauschen durften. Ganz schön herrlich so eine Orchestermusik! Vielleicht sind ja ein paar Kinder dazu inspiriert worden selbst ein Instrument zu lernen! (Rei)

Haltungsturnen mit Mag. Martin Denk

Am Montag den 20.01. fand für alle Klassen zum ersten Mal Haltungsturnen statt. Die Kinder erhielten anhand eines menschlichen Skeletts viele Informationen zu ihrer Wirbelsäule. Außerdem wurden zahlreiche Haltungsübungen spielerisch durchgeführt. Die Kinder hatten sichtlich Spaß und freuen sich bereits auf weitere Turnstunden mit dem Haltungsturnlehrer Martin Denk. (Sch) 

Ab Mitte Jänner ist es wieder soweit- jede Klasse der VS Eidenberg wird insgesamt 5 Einheiten von unserem Haltungsturnlehrer unterrichtet. Sport macht uns nicht

nur gesund und stark, sondern verhilft uns auch zu einer guten Haltung, wenn

wir die richtigen Übungen und Spiele anwenden. Bereits in der ersten Einheit

erfuhren wir, wie sensibel unsere Wirbelsäule ist und wie sehr wir durch

sportliche Betätigung unsere Bandscheiben schützen können. Der Spaß kommt in

diesen Einheiten nicht zu kurz, da wir viele neue lustige Spiele kennen lernen! (Rei)

Musikworkshop für Buben - Florianer Sängerknaben

Am 17.1. kam Magdalena Stumpner von den Florianer Sängerknaben zu uns an die Schule, um mit dem Buben der 3. und 4. Klassen zu singen und rhythmische Übungen zu machen. Die Burschen hatten großen Spaß dabei. Ohne Mädchen trauen sich die Buben mehr zu. (Re)

Leseolympiade

Am 16.1. 2020 war es soweit. Drei Kinder aus den 4. Klassen der VS Eidenberg vertraten unsere Schule beim Bezirkswettbewerb der jährlichen Leseolympiade der Raika heuer in Alberndorf. Seit November lasen Anna Kunsch, Anastasia Martirosian, Lara Müllner und Benedikt Gallistl (Krankenstandsvertretung) drei ausgewählte Bücher, um diese bis ins Detail zu kennen. Ab Anfang Jänner wurden sie von ihren MitschülerInnen aus der 4b als Trainer und Experten in einem der Bücher auf dieses Event vorbereitet. Mit dem olympischen Gedanken – DABEI SEIN IST ALLES – zogen sie aus und kehrten reich an Erfahrungen nach einem spannenden Vormittag zurück. Der Sieg ging an die VS Schenkenfelden. Wir halten ihnen die Daumen, damit sie den Bezirk UU erfolgreich beim Landeswettbewerb vertreten. (Ho)

Gmundner Milch - Workshop

Am 13.1.2020 durften wir am Gmundner Milch-Workshop teilnehmen. Dabei erfuhren wir spannende Informationen über das Leben auf dem Bauernhof und das Leben insbesondere der Kühe. Die Kinder waren erstaunt, als sie erfuhren, dass Kühe bis zu 100 Liter Wasser am Tag trinken und 80kg Heu fressen. Viele spannende Geschichten über das Leben auf dem Bauernhof wurden uns erzählt und mit lustigen Rätselfragen wurde anschließend unser Wissen getestet. Zum Schluss durften wir uns noch leckeren Kakao, selbst geschlagene Butter und Käse

schmecken lassen. (Rei)

Wie fit bist du?

Am 10. Jänner fand für die Kinder der zweiten und dritten Klasse eine freiwillige,

sportmotorische Testung statt. Unter der fachkundigen Anleitung eines Teams des Sportlandes OÖ durften die Kinder ihre Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit unter Beweis stellen. In verschiedenen Stationen zeigten die Schüler und Schülerinnen ihre Fähigkeiten im Stand-Hochsprung, im 20m-Sprint, im 6-Minuten-Dauerlauf, im Hürden-Lauf und im Werfen und Fangen.

Die Kinder zeigten großen Einsatz und hatten viel Spaß an diesem Bewegungsvormittag und auch die Betreuerinnen waren sehr begeistert von den Leistungen unserer Schüler und Schülerinnen. Zum Abschluss erhielten alle Kinder eine kindgerechte Urkunde mit den Testergebnissen. (Pu)

MoMo - Nein-Sagen

In der Jänner-MoMo ging es um 'Nein-Sagen', einem immer wieder aktuellen Thema: Nein zu Fremden, die einen im Auto mitnehmen wollen; Nein zu Personen, die einem körperlich zu nahe kommen, ..

Und selbstverständlich wurde auch den Geburtstagskindern des Monats gratuliert! (Re).

Workshop 'Feuervogel' - Brucknerorchester

Am 8.1. kamen 2 Musiker vom Brucknerorchester zu den 4. Klassen, um sie in einem Workshop auf unseren Musiktheaterbesuch vorzubereiten.

Dort werden wir das Stück 'Der Feuervogel' hören. In diesem Workshop lernten wir die Geschichte des Stückes kennen und versuchten einige Musikstücke gemeinsam nach zu spielen. Es waren tolle 2 Stunden! (Re)

Besuch im Bezirksseniorenhaus Gramastetten

 

„Wir waren heute im Bezirksseniorenheim in Gramastetten und haben unser Weihnachtsstück vorgeführt. Es war auch die 4.b und die 3.Klasse dabei. Wir haben uns sehr bemüht, denn auch die alten Leute wollten wir beeindrucken. Ich glaube, es hat allen sehr gutgefallen. Es war sehr aufregend, vor ganz anderen Leuten mal was herzuzeigen. Sie haben geklatscht und das hat mich schon sehr gefreut. Nach der Aufführung gab es etwas zu trinken, Obst und Kekse mit Schokolade. Zum Schluss durften wir die alten Leute fragen, wie es ihnen gefallen hat oder wie sie Weihnachten feiern. Sie waren sehr freundlich, haben aber nicht viel gehört. Aber egal. Ich war vorher immer sehr schüchtern und wusste nicht, was ich sagen soll. Doch heute habe ich gelernt, dass sich die Menschen sehr freuen, wenn sie jemanden zum Reden haben. Wir haben einen alten Mann gefragt, wie alt er sei und er hat uns erzählt, er ist 87 Jahre alt und sein Vater wurde über 100 Jahre alt. Es gab auch eine Frau, die 99 Jahre alt war. Mir hat es sehr gut gefallen und ich habe viele Erfahrungen gemacht.“ (Lara u. Emma)

 

„Ich habe eine Dame zu Tisch geführt und habe sie im Rollstuhl herumgeschoben. Eine Pflegerin hat uns erzählt, dass die älteste Person, die hier war, 108 Jahre alt wurde. Aber die älteste, die jetzt hier ist, ist 99 Jahre alt. Die kann noch selbstständig gehen. Das hat mich sehr beeindruckt. Ein Mann, der nicht mehr gehen kann, liegt nicht in seinem Bett, sondern der hat ein spezielles, damit er bei den Leuten dabei sein kann. Sonst wird ihm ja fad.“ (Fabian)

 

„Mir hat gefallen, dass es dort Vögel und einen Hund gibt.“ (Michael)

 

„Die alten Leute waren sehr nett und lösten eine Freude aus, dass man automatisch lächelte. Es freute mich, dass man bei Leuten, denen es nicht so gut geht, ein Lächeln aufs Gesicht zaubern kann.“ (Patrick)

 

„Mir hat im Altersheim gefallen, dass so viele Omas und Opas gekommen sind. Es war sehr lustig zu hören, dass sie dort auch Spiele spielen. Es gibt auch einen Friseur, wo sich Omas und Opas die Haare schneiden können. Es ist schön, dass es ihnen dort so gut geht.“ (Sabine)

 

„Es war schön und cool. Man war dort glücklich und sie waren gar nicht gestresst.“ (Fabienne)

 

„Viele Senioren haben uns nicht verstanden. Je älter man wird, desto schlechter hört man. Das ist wie bei einem Buch. Wenn man jung ist, blättern man drin nach vorne und lernt was dazu. Senioren blättern zurück und vergessen einige Sachen.“ (Raphael)

Landlerhilfe - Packerl

Ebenfalls am 13.12. holte der Bürgermeister Adi Hinterhölzl die Packerl für die Landlerhilfe in der Schule ab. Gemeinsam wurden sie zu den Packerln aus dem Kindergarten, Gemeindeamt und anderen Nachbarschulen in den VW-Bus geschlichtet. Allein in der Volksschule wurden ca. 40 Packerl abgegeben! DANKE schön! (Re)

Caritas - Workshop

Am 13.12. kam Simone von der Caritas in die beiden 4. Klassen. Ziel dieses Workshops war, dazulegen, was die Caritas alles macht/ wem sie hilft.

Danach überlegten die Kinder, wie sie selbst helfen können und zeigten in Gruppen ihre Überlegungen in kleinen Theaterstücken ihren Mitschülern. Danke für diesen interessanten Workshop! (Re)

Baseball - Schuppertraining

Am 13.12. kamen die Gramastetten Highlanders wieder zum Schnuppertraining zu uns in die Schule. Dieses Jahr spielten die Kinder ein fast 'echtes' Spiel.

DANKE fürs Kommen, den Kindern machte es großen Spaß. Vielleicht gibt es ja in Zukunft ein paar neue Baseballer? (Re)

Adventfeier

Am 12.12. fand unsere Adventfeier im Turnsaal der Schule statt.

Gemeinsam starteten wir mit einem Lied, danach präsentierte jede Klasse einen tollen Beitrag. Lieder, ein Gedicht, eine Klanggeschichte und ein Theaterstück versetzten uns 45 Minuten in eine besinnliche Weihnachtsstimmung.

Nach der Feier luden die Eltern der 4. Klasse zu Punsch, Glühwein und Keksen in den Schulgarten ein.

Ein herzliches DANKE SCHÖN an alle, die zum Gelingen dieser wunderschönen Feier beitragen haben. Kinder, Lehrerinnen, Eltern und erwähnen möchte ich auch noch Johann Hofbauer, der uns die Licht- und Tontechnik aufbaute und betreute. (Re)

Rorate

Am 6.12. um 6.45 Uhr fand die Rorate in der Kirche statt. Heuer besuchten erfreulich viele Kinder diese stimmungsvolle, von Helga Pargfrieder und Renuka Zöchmann gestaltete Feier. Danach gab es wieder ein gutes Frühstück, serviert vom Kinderliturgiekreis. (Re)

4. MoMo - Achtung! Bissiges Wort!

In dieser MoMo-Versammlung ging es Wörter - bissige Wörter, die beleidigend und kränkend sein können. Dazu sahen und hörten wir das Bilderbuch. Gemeinsam schredderten wir dann alle bissigen Wörter und sammeln nun die Wörter, die wir nun sagen wollen z.B. zum Loben, Danken und Freundlich sein.

Natürlich gratulierten wir auch allen Dezember-Geburtstagskindern! (Re)

Adventkranzweihe

Bereits am Freitag vor dem 1. Adventsonntag kam Anton Kimla zu uns in die Schule, um die Adventkranzweihe vorzunehmen. Dieses Mal hatten wir tolle musikalische Begleitung!

Danke an Anton Kimla und Renuka Zöchmann für die schöne Feier und an alle Adventkranzspender! (Re)

Theaterbesuch - Schneekönigin

Am 21. 11. besuchten wir, die 1A und 1B, das Theaterstück "Die Schneekönigin" im Landestheater. Mit dem Bus machten wir uns auf den Weg nach Linz. Nachdem wir im Theater unsere Plätze gefunden hatten, warteten wir gespannt auf das Fallen des roten Vorhangs.

Schließlich nahm uns das Mädchen Gerda mit auf die Suche nach ihrem Bruder,

welcher der Schneekönigin verfallen war. Sie erlebte aufregende Abenteuer, die

wir alle mitverfolgten!

Am Ende der Vorstellung belohnten wir die tolle Darbietung der Schauspieler und

Schauspielerinnen mit lautem Applaus. (Sch) 

Lesung Dr. Sybille Mottl-Link

Am Dienstag, 12.11. kam Dr. Sybille Mottl-Link, Autorin und Kinderintensiv-Medizinerin, zur Lesung 'Rettung für den Unglücksraben' zu uns in die Schule. Auf humorvolle Art und Weise erfuhren wir von ihrer Arbeit und auch wie man Erste Hilfe leisten kann. Nasen bluten, blutende Wunden, Verbrennungen wurden ebenso behandelt, wie und wann man richtig einen Notruf absetzt. 

Es war eine tolle lustige und lehrreiche Lesung! Nach der Lesung nahm sie sich noch Zeit, um sich mit den Kindern zu unterhalten und sich allerlei Krankheitsgeschichten anzuhören. Danke! (Re)

Tag des Apfels

Am 11.11. besuchte uns Elisabeth Mair im Namen der Ortsbauernschaft anlässlich des Tag des Apfels. Sie brachte für jedes Kind und für jede Lehrerin einen guten Apfel mit, die sofort genüsslich verspeist wurden. DANKE!

Die 1. Klassen beschäftigten sich im Unterricht verstärkt mit dem Apfel - auch davon einen kleinen Einblick. (Re)

Momo 3: Gute Tischmanieren

In unserer 3. Momo-Versammlung dieses Schuljahres ging es um das gute Benehmen bei Tisch. Wir haben gelernt, dass Ellbogen, Handys und Kaugummi am und bei Tisch nichts verloren haben. Außerdem wissen wir nun, wie man den Tisch richtig deckt und können mit dem Besteck in Geheimsprache sagen: 'Bitte noch eine Portion' oder 'Danke, ich bin satt!'. So, liebe Erwachsene, ab sofort werdet ihr beim Essen genauestens beobachtet, ob ich auch wirklich alles richtig macht! :)

Außerdem feierten wir die Geburtstagskinder des November und kürten die Kinder des Monats Oktober: Julia, Theresa, Lina und Franziska. Diese betätigen sich als 'automatische' Türöffner, sobald sich eine Lehrerin mit schweren Taschen der Schultür nähert! DANKE! (Re)

Lego WeDo

In den letzten 2 Wochen waren die Lego WeDo-Kästen nun fleißig im Einsatz. Hier einige Bilder von den Lego-Bauwerken.

Mit Hilfe der LegoApp am Tablet gelang uns das Programmieren der Fahrzeuge und Lichter ganz leicht! (Re)

Digitale Grundbildung: Fortbildung - Lego WeDo

Am 22.10. kam Fr. Mader von der Pädagogischen Hochschule der Diözese LInz für eine Fortbildung zu uns an die Schule. An diesem Nachmittag konnten sich die Lehrerinnen mit den Lego WeDo-Kästen vertraut machen. Diese bleiben nun 2 Wochen bei uns an der Schule. 

Liebe Schülerinnen und Schüler der 2./3. und 4. Klassen! Ihr könnt euch auf ein paar spannende Stunden mit diesen Lego WeDo-Kästen freuen!

(Re)

1. Linz-Tag

Am 16.10. fand der erste Linz-Tag der 3. und 4. Klassen statt.

 

Wir starteten im AEC beim Kindertag der OÖ Industriellenvereinigung.

Hier eine kurze Notiz aus den OÖN:

1000 Kinder erlebten spielerisch Technik und Industrie

Spielerisch, kreativ und hautnah: Am 6. Kindertag der OÖ. Industrie öffneten 18 führende oberösterreichische Unternehmen im AEC Linz und im Welios Wels jeweils an zwei Tagen wieder rund 1000 Schülerinnen und Schülern zwischen 8 und 12 Jahren die Tür zur Technik und zur Welt der Industrie.
Die Kinder besuchten entweder den Workshop der Firma Habau, Nemak oder Eisenbeiss. Die Kinder waren von den Angeboten der Firmen begeistert! 
Danach marschierten wir zum Schlossmuseum. Auch dort konnten sich die Kinder entscheiden, welche Ausstellung sie besuchen möchten: Natur OÖ, Technik OÖ oder Archäologie-Römerzeit. Auch dort hatten wir Glück mit den 3 tollen Experten, die uns die Exponate interessant und kindgerecht erklärten.
Danach fuhren wir mit der Pöstlingbergbahn auf den Pöstlingberg. Dort besuchten wir die Aussichtsplattform und die Kirche. Wir marschierten eine Runde um den Rehgraben, um uns die Maximilianischen Wehrtürme anzusehen. Dann MUSSTEN wir natürlich in die Grottenbahn gehen, die ja in so einem Wehrturm untergebracht ist. Abschluss bildetet unser Besuch im Pöstlingbergschlössl. Dort bekamen wir auf Einladung von Anton Gallistl Pommes und ein Getränk! DANKE!
Es war ein interessanter, informativer und lustiger Linz-Tag! (Re)

2. MoMo

Die 2. MoMo-Versammlung fand zum Thema 'Versöhnen - sich vertragen/Probleme lösen' statt. Dazu wurde das Buch 'Du hast angefangen! Nein, du!' vorgelesen und besprochen. Außerdem fand die Feier für die Geburtstagskinder des Monats Oktober statt. Erstmals wurde das Kind des Monats gekürt. Zac sammelte beim Wandertag auf der Gis liegen gebliebenen Müll von sich aus ein und nahm ihn mit. DANKE! (Re)

In den 1. Klassen tut sich was....

In der 1A und 1B Klasse ist viel los! Vor einger Zeit besuchte uns die Polizistin, um mit uns die Verkehrsregeln zu besprechen. Anschließend wiederholten wir das richtige Überqueren der Straße.

Letzten Freitag marschierten wir in den Wald, um für unsere

"Krongelidongwesen", die wir im Zuge unserer Schreibtanzgeschichten

zeichneten, Behausungen zu bauen. Es entstanden große und kleine Häuser - jedes Kind half kräftig mit!

In dieser Woche zeigten uns zwei Bäuerinnen aus dem Ort, wie

wir uns gesund ernähren können und nahmen uns dazu auch Getreide, Mehl, Milch

und Co. vom Bauernhof mit. Anschließend bereiteten wir noch eine gemeinsame

Jause zu. Mmmmh lecker! (Rei) 

Powerjause

Am 11. Oktober startete die wöchentliche Powerjause. Ab sofort werden die Schülerinnen und Schüler unserer Volksschule wieder jeden Freitag in der großen Pause mit einer gesunden Jause versorgt. Reichlich Obst, Gemüse, Joghurt, Vollkornbrot und vieles mehr wird den Kindern angeboten. Das es den Kindern schmeckt, zeigte das leer geputzte Buffet. Das macht Freude. (EV)

 

Danke an alle Eltern von den Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen. Wir freuen uns schon die ganze Woche auf die Jausenpause am Freitag! (Re)

Stifterhaus

Am Dienstag, den 1. Oktober machten wir einen Ausflug ins Stifterhaus in Linz, wo wir einen tollen Workshop besuchen durften. Nachdem die Kinder in einer theoretischen Einführung so manches über eine Trickfilmproduktion erfuhren, wurden sie im Anschluss zum eigenen Trickfilmemacher. In vier Kleingruppen produzierende Kinder jeweils einen Kurzfilm mittels Legetechnik. Die Kinder waren begeisternd und fleißig bei der Arbeit und die Zeit verflog wie im Flug. Die

produzierten Filme wurden am Schluss gemeinsam präsentiert. Die vier Filme wurden vom Medienkulturhaus zu einem Film zusammengeschnitten und dieser ist nun hier online anzusehen. (Pu) 

Am 2.10. machte sich die 2. Klasse auf den Weg nach Linz, um im Stifterhaus bei der „Entdeckungsreise Literatur“ teilzunehmen.

In 2 Gruppen aufgeteilt wurde einerseits im Sprachlabor spielerisch die (Klang-) Welt von Dialekt und Sprache in Oberösterreich erforscht, andererseits

wurden die Kinder im Rahmen einer gespielten Geschichte Mitglied einer

Murmelbande.

In diesen zwei spannenden, kurzweiligen Stunden lernten wir Vieles über unsere Sprache.

Dieser Besuch im Stifterhaus bereitete den Kindern viel Freude und hat sie dazu

angestiftet auch weiterhin alte Dialektausdrücke zu erforschen! (Lu)

Neues Malatelier in der Schule

Das Malatelier ist eröffnet! Mit Begeisterung und Hingabe hat die 4b den neuen

Kreativraum in Beschlag genommen. Im Flüsterton schaffen die kleinen Künstler

Werke mit Schatten und Licht und beraten einander. (Ho)

Wandertag

Am Donnerstag, 26.9. wanderten die 3. und die 4. Klassen auf die Gis. Leider ließ der vorhergesagte Sonnenschein bis Mittag auf sich warten.

Bei Niesel und Nebel starteten wir unseren Weg auf die Gis. Tapfer sind die Kinder bis zur Giselawarte gegangen. Die Aussicht war leider sehr beschränkt, dafür wehte der Wind am Turm oben umso stärker.

Aufgrund des bescheidenen Wetters gingen flott zur Schule zurück. Auf dem Heimweg kam dann die Sonne durch - die Zeit die wir dann noch hatten, verbrachten wir im Schulgarten und am Spielplatz.

Es war trotz des Wetters ein Wandertag wie er sein soll - ein Tag mit gemeinschaftlicher Bewegung! (Re)

2. Buchstabentag Aa

Das Lernen neuer Dinge schreitet in der 1. Klasse stetig voran. So gab es diese Woche schon den 2. Buchstabentag. Fleißig wurde das A und a nachgespurt, gelegt, geschrieben, gehört, gesucht und gelesen. (Re)

Räumungsübung

Am 18.9. fand unsere alljährliche Räumungsübung mit der Feuerwehr statt. Übungsannahme heuer war ein Brand mit enormer Rauchentwicklung im Werkraum. Die 4b konnte die Schule aufgrund des Rauches nicht mehr auf dem geplanten Fluchtweg verlassen und musste durch die Fenster fliehen.

Gott sei Dank konnten alle Kinder rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden - auch mit Hilfe von schwerem Atemschutz!

Als Abschluss dieser aufregenden Aktion spendierte uns der Bürgermeister noch ein Eis!

DANKE an alle Feuerwehrmänner! (Re)

 

1. Buchstabentag 1. Klassen

Die ersten Klassen der VS Eidenberg sind sehr fleißig!

Bereits in der zweiten Woche lernten die Schulkinder den Buchstaben „M“. Am

Buchstabentag durften die Schülerinnen und Schüler das M kneten, mit verschiedenen Stiften und sogar an der Tafel schreiben. Das M wurde am Boden

mit Autos nachgefahren und mit Muggelsteinen nachgelegt. Wir freuen uns schon

auf unseren zweiten Buchstaben und viele weitere Buchstabentage! (Rei)

Verkehrserziehung 1. Klassen

Jedes Schulanfängerkind bekam in der ersten Schulwoche eine Warnweste von der Polizistin geschenkt. Sogleich übten wir das richtige Überqueren der Straße. Wir schauen links, rechts, links, bevor wir über den Zebrastreifen gehen. Auch unser Buffi hilft uns in der ersten Schulzeit auf unserem Schulweg, damit wir sicher in die Schule kommen. (Rei) 

Wandertag 1. Klassen

Gleich in der ersten Schulwoche machten sich die ersten Klassen auf zum Wandertag. Gemeinsam gingen wir den Gymnastikweg in Eidenberg.

Besonders sportliche Kinder turnten zusätzlich zum Marschieren an allen 12

Stationen. (Rei) 

1. Schultag

Das neue Schuljahr starteten wir gemeinsam mit dem Eröffnungsgottesdient gestalten von Renuka Zöchmann und Helga Pargfrieder. Anschließend fand die erste Schulstunde statt. Der Elternverein, vertreten von den Eltern der 2. Klasse, organisierte wieder dankenswerter Weise das Elterncafe!

Wir sagen dem Elternverein auch DANKE für die tollen Schultüten, die die 1. Klasser bekamen und Adi Hinterhölzl für die schon traditionellen Jausenboxen!

Wir wünschen allen ein gutes Gelingen des Schuljahres 2019/2020! (Re)